Eine Mitarbieterin / einen Mitarbieter bei den Technischen Diensten Norderney

Stellenausschreibung mit Arbeitsschwerpunkt Gärtnerei



Die Stadt Norderney stellt für ihren Eigenbetrieb Technische Dienste Norderney zum 01.06.2019 innerhalb eines Dauerarbeitsverhältnisses

 

eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter

ein.

 

Ihre Aufgaben:

  • Tätigkeiten mit Arbeitsschwerpunkt Gärtnerei,
  • allgemeine handwerkliche Arbeiten im Aufgabenbereich der TDN.

Ihre Qualifikation:

  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Identifikation mit den anfallenden
  • Aufgaben,
  • eine abgeschlossene Ausbildung in einem handwerklichen Beruf wäre wünschenswert,
  • Führerschein der Klassen B, BE (ehem. Kl. 3).

Wir bieten Ihnen:

  • eine vielseitige und interessante Tätigkeit,
  • einen unbefristeten Arbeitsplatz im Rahmen einer Vollzeitbeschäftigung,
  • ein Entgelt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für weitere Fragen stehen Ihnen gerne Herr Dipl.-Ing. Fischer, Tel.: 04932/920-270, oder Herr Pauls, Tel. 04932/920-231 zur Verfügung.

 

Bitte bewerben Sie sich schriftlich bis zum 26.04.2019 bei der Stadt Norderney
- Fachbereich Organisation – Zimmer 111
,  Am Kurplatz 3, 26548 Norderney oder im

Büro der TDN, Am Kurplatz 1, 26548 Norderney.

 

Norderney, den 09.04.2019

 

STADT NORDERNEY

Der Bürgermeister

 

Ulrichs

Stadt Norderney

Am Kurplatz 3
26548 Norderney

Tel.: 0 49 32 / 920-0
Fax: 0 49 32 / 920-222

Lageplan

Öffnungszeiten

montags - freitags
08:30 Uhr - 12:30 Uhr

dienstags + donnerstags
08:30 Uhr - 12:30 Uhr
15:00 Uhr - 16:00 Uhr

 

Standesamt:

mittwochs, samstags, sonn- und feiertags geschlossen!

Aktuelle Informationen

Bekanntmachung

Wahlbekanntmachungen

Die Jann-Berghaus-Straße zwischen dem Herrenpfad und der Poststraße wird wieder befristet zur Fußgängerzone

Pressemitteilung Nr. 12 vom 10.05.2019

Straßensperrungen 2018/2019

Verkehrsbekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Norderney

Bebauungsplan Nr. 12 „Am Fischerhafen/Deichstraße“, Verfahren zur Neuaufstellung