Bauen auf Norderney

An das Bauen auf der Insel bestehen besondere Anforderungen. Neben den logistischen Herausforderungen ist insbesondere immer dem touristischen Betrieb Rechnung zu tragen.

 
 
Auf der Insel besteht vom 15. Mai bis zum 30. September jeden Jahres ein so genannter „Baulärmstop“. Um dem Gast einen ruhigen und ungestörten Urlaub zu gewähren, dürfen nach der Lärmschutzverordnung der Stadt Norderney in der Saison grundsätzlich keine lärmintensiven Arbeiten durchgeführt werden. Bautätigkeiten werden daher, anders als vielleicht auf dem Festland, vorwiegend in den Wintermonaten ausgeführt. Aber keine Regel ohne Ausnahme: z. B. Arbeiten an den Inselschutzwerken, unabweisbare Arbeiten und Abschluss- bzw. Absicherungsarbeiten dürfen noch erledigt werden.

Stadt Norderney

Am Kurplatz 3
26548 Norderney

Tel.: 0 49 32 / 920-0
Fax: 0 49 32 / 920-222

Lageplan

Öffnungszeiten

montags - freitags
08:30 Uhr - 12:30 Uhr

dienstags + donnerstags
08:30 Uhr - 12:30 Uhr
15:00 Uhr - 16:00 Uhr

 

Standesamt:

mittwochs, samstags, sonn- und feiertags geschlossen!

Aktuelle Informationen

Mitarbeiter/in im Verwaltungsvollzugsdienst

Stellenausschreibung

Stellungnahme zur Berichterstattung über den geplanten Personalwohnungsbau der Reederei in der Rheinstraße vom 16.10.2019 in der NBZ sowie zum Leserbrief im Norderneyer Morgen vom 18.03.2019

Pressemitteilung Nr. 10 vom 18.03.2019

Zwei Stellen im Bundesfreiwilligendienst

an der KGS Norderney und in der Jugendarbeit

Aufbau von Buswartehäuschen am Fähranleger

Verkehrsbekanntmachung

Land Niedersachsen plant ein neues Zweckentfremdungsgesetz

Pressemitteilung Nr. 9 vom 10.03.2019