Fahrradabstellanlage am Hafen Norderney

Pressemitteilung Nr. 2 vom 09.02.2021



Im Zuge der städtischen Strategie zur städtebaulichen Aufwertung des Hafenstandortes und der Neuordnung der Verkehrsanlagen am Fährterminal projektiert die Stadt Norderney die Errichtung einer heutigen Ansprüchen genügenden Fahrradabstellanlage. Mit der Maßnahme soll der seit Jahrzehnten unbefriedigenden Situation am Fähranleger Abhilfe geschaffen werden.

 

Geplant ist die Schaffung einer hochwassergeschützten Abstellanlage für insgesamt fast 400 Fahrräder. Es ist vorgesehen, den weitaus überwiegenden Anteil der Fahrradabstellplätze unter einer großflächigen Überdachung anzuordnen. Die Planung berücksichtigt die Vorgaben der FGSV-Richtlinie bzw. die Hinweise des ADFC zu Fahrradabstellanlagen.

 

In diesem Zusammenhang hat die Stadt Norderney einen Antrag auf Förderung der Baumaßnahme im Rahmen des Förderprogramms des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit „Klimaschutzprojekte im kommunalen Umfeld - Kommunalrichtlinie“, Schwerpunkt „Nachhaltige Mobilität“ gestellt:

 

Förderprogramm:       www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Vorhaben:                    KSI: Neubau einer Fahrradabstellanlage am Hafen Norderney

Förderkennzeichen:   03K15066

Projektlaufzeit:            01.02.2021 bis 31.01.2023

 

Die voraussichtlichen Gesamtkosten der Maßnahme betragen rund 2.000.000 € Brutto.

Der Anteil der zuwendungsfähigen Kosten an der Maßnahme beträgt ca. 1.550.000 € Brutto.

Auf Basis der Förderquote von 50% wurde unlängst eine beantragte Zuwendung in Höhe von bis zu 775.000 € bewilligt.

 

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemission leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

 

Mit dem Eingang des Zuwendungsbescheides kann nun mit der Ausführung der Bauarbeiten begonnen werden. So wird zunächst ab dem 09.02.2021 auf dem Parkplatz des Bundeswehrerholungsheimes eine provisorische Fahrradabstellfläche eingerichtet.

 

 

Voraussichtlich ab dem 15.02.2021 sollen dann – unter Berücksichtigung der Nebenbestimmungen der deichrechtlichen Ausnahmegenehmigung - die Rohbauarbeiten beginnen. Die Fertigstellung ist für den Frühsommer 2021 geplant.

 

 

Stadt Norderney

Am Kurplatz 3
26548 Norderney

Tel.: 0 49 32 / 920-0
Fax: 0 49 32 / 920-222

Lageplan

Öffnungszeiten

Aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens bleibt das Rathaus bis auf weiteres geschlossen.

Aktuelle Informationen
10.02.2021/ aktualisiert 18.02.2021

Auflagen für Norderney werden deutlich verschärft

Pressemitteilung Landkreis Aurich und Verordnungen

Coronavirus

Die weltweite Pandemie durch das Coronavirus ist mit vielen Einschränkungen des privaten und öffentlichen Lebens verbunden.

 

Auf dieser Seite finden Sie die aktuell in Niedersachen und auf Norderney gültigen Regelungen sowie zusätzliche Informationen und hilfreiche Links, insbesondere auch für Unternehmen und Eltern.

22.02.2021

Herr Uwe de Boer tritt nach 33 Dienstjahren in den Ruhestand ein

Pressemitteilung Nr. 4 der Stadt Norderney

18.02.2021

Zum Presseartikel der FDP vom 16.02.2021

Pressemitteilung Nr. 3

18.02.2021

Stellv. Leiter/in für den Fachbereich Finanzen (m/w/d)